Seite drucken
Seite drucken

Vereinssportordnung des Nerchauer Schützenvereins 1882 e.V.


Die Schießordnung kann HIER auch als PDF-Datei heruntergeladen werden. Zum öffnen benötigen Sie z.B. den Adobe Reader, diesen können Sie HIER in der aktuellen Version kostenlos herunterladen.

  Disziplin Schuß-anzahl Scheibe Entfernung Visierung Kaliber Anschlags-art Erklärung  
  KK-Gewehr 10 Standard 
(groß)
50 m offen 22 lfB liegend
frei
Gewehrauflagen, optische Hilfsmittel zur Trefferbeobachtung, Handstopp, Dioptervisierung, Lochkimme, Haken an Schaftkappe, Matchabzüge sowie spezielle Schießbekleidung sind nicht zulässig.
Einzellader, Repetier-und halb automatische Gewehre dürfen genutzt werden.
Die Visierung darf nur aus Kimme und Korn bestehen.
 
 
 
  KK-Gewehr mit Zielfernrohr 10 KK-Scheibe (klein) 50 m ZF 22 lfB liegend
frei
Gewehrriemen, Gewehrauflagen, Handstopp sowie spezielle Schieß-bekleidung sind nicht zulässig. Zur Trefferbeobachtung darf das Zielfernrohr genutzt werden.
Das Absehen des ZF ist freigestellt, die Vergrößerung beträgt maximal 10fach. Einzellader, Repetier- und halb automatische Gewehr sind zulässig.
 
 
 
  Ordonanz- gewehr 10 Standard (groß) 100 m offen ab 6 mm liegend
frei
Gewehrriemen, Gewehrauflagen, optische Hilfsmittel zur Trefferbeobachtung, Handstopp, Matchabzüge sowie spezielle Schießbekleidung sind nicht zulässig. Originale Visiereinrichtungen, sowie
Repetier-und halbautomatische Gewehre und Ordonnanzgewehre bis Baujahr 1945 sind zulässig.
 
 
 
  Flintenlauf-geschoß 5 Standard 50 m offen 12 / 16 liegend
frei
Gewehrriemen, Gewehrauflagen, optische Hilfsmittel zur Treffenbeobachtung, Büchsenvisierungen, d.h. Kimme und
Korn, Matchabzüge sowie spezielle Schießbekleidung sind nicht zulässig. Die Visierung darf nur aus einem Perlkorn
bzw. Leuchtkorn oder einem Hilfskorn bestehen.
 
 
 
  Trap 20 Standard    Tontauben / offen 12 / 16 stehend
frei
Der Schütze in der Fertighaltung im jagdlichen Anschlag, d.h. der Hinterschaft ist auf Hüfthöhe des Schützen. Ab 50. Lebensjahr im Voranschlag. Die Schrotgröße darf
max. 2,4 mm sein, die Schrotladung max. 24 g betragen.
Beim Stechenchießen werden 5 Dubletten geschossen.
 
 
 
  Präzisions-gewehr 10 KK-Scheibe (klein) 100 m ZF ab
5,45 mm
liegend aufgelegt Vorderschaftsauflagen und Hinterschaft-
auflagen, die jedoch gewehr liegend getrennt sein müssen sowie Zweibeine können genutzt werden.
Das Absehen des ZF ist freigestellt, die max. Vergrößerung ist 10fach. Match-bzw. Stecherabzüge sowie spezielle Schieß-
bekleidung dürfen genutzt werden.
Das Kaliber 22 lfB ist nicht zulässig. Es dürfen Patronen erst ab Kaliber 5,45 x 39 m und größer genutzt werden.
 
 
 
  KK-Pistole Revolver 10 Standard (groß) 25 m offen 22 lfB stehend
frei
Die Waffe darf mit einer Hand oder 2 Händen gehalten werden. Spezielle Schießkleidung, optische Hilfsmittel zur Trefferbeobachtung sind nicht zulässig. Die Visierung darf nur aus Kimme und Korn bestehen. Sportgriffe sind zulässig.
 
 
 
  GK-Pistole 10 Standard (groß) 25 m offen ab
6,35 mm
stehend
frei
Die Waffe darf mit einer Hand oder zwei Händen gehalten (groß) stehend frei werden. Spezielle Schießkleidung, optische Hilfsmittel zur Trefferbeobachtung sind nicht zulässig. Die Visierung darf nur aus Kimme und Korn bestehen. Sportgriffe sind zulässig.  
 
 
  Optionen für alle Disziplinen:   ab 70. Lebensjahr schießen im Sitzen möglich.   
                   
  Pokalschießen: Frühlingspokal - Wurftaube   Gründungspokal - KK-Pistole/Revolver   
    Sommerpokal - KK-Gewehr   Herbstpokal - GK-Pistole/Revolver  
    Silvesterpokal - Flintenlaufgeschoß        
                   

top..